Eine landwirtschaftliche Bewirtschaftung der Flächen in optimierten Retentionsräumen ist weiterhin möglich. Das heißt es kommt zu keinen großflächigen Flächenversiegelungen. Um die zukünftigen Retentionsräume werden nur Dämme oder Mauern errichtet um das Wasser in der notwendigen Weise zurückzuhalten. Wie auch bei bestehenden Überflutungsflächen dürfen Retentionsräume zukünftig nicht bebaut werden.

RSS