Nach dem Hochwasserereignis 2005, das zum Glück kein Menschenleben gekostet, aber enormen Sachschaden (Schadensbilanz 143 Millionen Euro) verursacht hat, begann das Land Tirol gemeinsam mit dem Bund an einer systematischen Gefahrenzonenplanung für das künftige Hochwassermanagement zu arbeiten. Zusammen mit der Regionalstudie für das Unterinntal bildet sie die Grundlage für alle weiteren Schritte, die im Projekt Hochwasserschutz Unterinntal in den vergangenen Jahren gesetzt wurden. Scrollen Sie durch die bedeutendsten Milestones des Projektes!

Zeitleiste Hochwasserschutz im Unterinntal

2019
Mai 6

Mittleres Unterinntal: 6. Mai 2019

Mittleres Unterinntal: 6. Mai 2019

Bei der Besprechung der Stellungnahmen zu den Statuten des Wasserverbandes Hochwasserschutz Mittleres Unterinntal in Schwaz wurden die an der Wasserverbandsgründung beteiligten BürgermeisterInnen und GemeinderätInnen über die Ergebnisse der Rückmeldungen zu den Statuten informiert. Alle Voraussetzungen für die Beschlussfassung der Gemeinderäte sind jetzt gegeben.

Februar 26

Unteres Unterinntal: 26. Februar 2019

Unteres Unterinntal: 26. Februar 2019

Im Unteren Unterinntal hat die Gründungsversammlung für den Wasserverband Hochwasserschutz Unteres Unterinntal stattgefunden. Mit den Gemeinden Breitenbach, Brixlegg, Kramsach, Kundl, Rattenberg und Wörgl sowie den Infrastrukturträgern treten zehn Mitglieder dem Verband auf Basis der gemeinsam erarbeiteten Statuten freiwillig bei. Die Gemeinde Radfeld hat ihren freiwilligen Beitritt an eine weitreichende Änderung der Statuten geknüpft. Aus diesem Grund wurde der Beschluss gefasst, Radfeld verpflichtend am Wasserverband zu beteiligen. Angath hat bereits im Vorfeld eine Mitgliedschaft abgelehnt, diese ist gesetzlich nicht zwingend erforderlich.

Januar 22

Mittleres Unterinntal: 22. Jänner 2019

Mittleres Unterinntal: 22. Jänner 2019

Am 22. Jänner 2019 wurden die GemeinderätInnen und BürgerInnen der Gemeinde Strass bei einer Gemeindeversammlung über das geplante Hochwasserschutzprojekt, Grundlagen des Hochwasserschutzes und den aktuellen Planungsstand informiert. 520 der 840 Einwohner und rund 200 Gebäude im Gemeindegebiet von Strass würden im Falle eines 100-jährlichen Hochwassers bis zu drei Meter unter Wasser stehen.

2018
November 14

Mittleres Unterinntal: 14. November 2018

Mittleres Unterinntal: 14. November 2018

4. Sitzung der Arbeitsgruppe zur Wasserverbandsgründung  Mittleres Unterinntal. Inhalte: Aktueller Stand der Statuten (nach Überarbeitung), Organe des Wasserverbandes und Vorgehen zur Gründung. Der vorbereitende Prozess zur Wasserverbandsgründung ist mit dieser Sitzung beendet.

Oktober 20

Mittleres Unterinntal: Herbst 2016

Die Gestattungen in den Gemeinden des Mittleren Unterinntals werden von der Abt. Bodenordnung eingeholt. Diese werden für die Untergrunderkundungen vor Ort benötigt, auf deren Grundlage die Planung erfolgen wird.

Oktober 8

Mittleres Unterinntal: 8. Oktober 2018

Agrarische Grundlageninformation in Strass i.Z.

September 28

Mittleres Unterinntal: 28. September 2018

Agrarische Grundlageninformation in Schlitters.

September 17

Mittleres Unterinntal: 17. September 2018

Mittleres Unterinntal: 17. September 2018

Exkursion zum Wasserverband Zeller Becken. „Wir haben bei unserer Exkursion ins Zeller Becken einen Eindruck von bereits in Bau befindlichen Hochwasserschutzmaßnahmen bekommen und wichtige Infos zur Zusammenarbeit zwischen Land, Gemeinden und GrundeigentümerInnen erhalten. Das wird uns auf unserem weiteren Weg sicher helfen”, sagt der Schwazer Bezirkshauptmann Michael Brandl.

September 13

Mittleres Unterinntal: 13. September 2018

Mittleres Unterinntal: 13. September 2018

3. Arbeitsgruppensitzung zur Wasserverbandsgründung im Mittleren Unterinntal. Inhalte: Statuten, Planungsfahrplan, Grundeigentümergespräche.

September 10

Mittleres Unterinntal: 10. – 21. September 2018

GrundeigentümerInnengespräche in Buch. In Einzelgesprächen wird den Beteiligten die aktuelle Vorplanung vorgestellt, es gibt Gelegenheit für Rückmeldungen und Wünsche.

August 1

Mittleres Unterinntal: August – September 2018

In den Gemeinden Jenbach, Pill, Stans und Wiesing finden Informationsveranstaltungen für die GemeinderätInnen statt. Inhalte: Grundlagen des Hochwasserschutzes, alpine Retention, Vorgehen bei der Gründung des Wasserverbandes.

Juli 31

Unteres Unterinntal: Sommer 2018

Abstimmung der Satzungen des Wasserverbandes mit den Infrastrukturträgern und der Wasserrechtsbehörde.

Juli 25

Mittleres Unterinntal: 25. Juni – 3. Juli 2018

Erneut GrundeigentümerInnengespräche in Strass i.Z.. In Einzelgesprächen wird den Beteiligten die aktuelle Vorplanung vorgestellt, es gibt Gelegenheit für Rückmeldungen und Wünsche.

Juli 16

Mittleres Unterinntal: 16. Juli – 31. Juli 2018

GrundeigentümerInnengespräche in Schwaz. In Einzelgesprächen wird den Beteiligten die aktuelle Vorplanung vorgestellt, es gibt Gelegenheit für Rückmeldungen und Wünsche.

Juli 2

Mittleres Unterinntal: 2. Juli 2018

2. Sitzung der Arbeitsgruppe zur Wasserverbandsgründung im Mittleren Unterinntal.

Juni 27

Mittleres Unterinntal: 27. Juni

Mittleres Unterinntal: 27. Juni

Informationsabend für GemeinderätInnen des Planungsverbandes Buch, Pill, Schwaz, Stans, Terfens, Vomp, Wiesing in der Wirtschaftskammer Schwaz.

Juni 25

Mittleres Unterinntal: 25. Juni – 2. Juli 2018

GrundeigentümerInnengespräche in Strass. In Einzelgesprächen wird den Beteiligten die aktuelle Vorplanung vorgestellt, es gibt Gelegenheit für Rückmeldungen und Wünsche.

Mai 7

Mittleres Unterinntal: 7. Mai 2018

1. Sitzung der Arbeitsgruppe zur Wasserverbandsgründung im MUI. Themen: Kriterien für den Beitragsschlüssel, Stimmverteilung, Arbeit an den Satzungen.

April 17

Mittleres Unterinntal: 17. April 2018

Mittleres Unterinntal: 17. April 2018

Startbesprechung zum Prozess Wasserverbandsgründung im Mittleren Unterinntal mit allen BürgermeisterInnen in Schwaz.

April 11

Unteres Unterinntal: 11. April 2018

Informationstreffen zu den angepassten Retentionsräumen für alle beteiligten Gemeinden des Unteren Unterinntals in Kufstein. Das weitere Vorgehen zur Wasserverbandsgründung wird besprochen.

RSS
Facebook
Facebook
Twitter