Überblick Projekt

Nach dem Hochwasserereignis 2005, das zum Glück kein Menschenleben gekostet, aber enormen Sachschaden (Schadensbilanz 143 Millionen Euro) verursacht hat, begann das Land Tirol gemeinsam mit dem Bund an einer systematischen Gefahrenzonenplanung für das künftige Hochwassermanagement zu arbeiten. Zusammen mit der Regionalstudie für das Unterinntal bildet sie die Grundlage für alle weiteren Schritte, die im Projekt Hochwasserschutz Unterinntal in den vergangenen Jahren gesetzt wurden. Scrollen Sie durch die bedeutendsten Milestones des Projektes!

Zeitleiste Hochwasserschutz im Unterinntal

2017
Oktober 10

Unteres Unterinntal: 10. Oktober 2017

Informationstreffen Wasserverband Unteres Unterinntal in Kramsach. Inhalte: Kernaussagen der agrarischen Grundlagenerhebung, Agrarverfahren, nächste Schritte zum Wasserverband.

Juli 27

Unteres Unterinntal: Sommer/Herbst 2017

Unteres Unterinntal: Sommer/Herbst 2017

Fertigstellung des „Berichtes zur agrarischen Grundlagenerhebung“ durch die Abteilung Bodenordnung. Der Bericht wird zusammen mit den Rückmeldungen der Gemeinden an die Fachleute übergeben. Diese überprüfen die Vorschläge und Wünsche auf ihre Machbarkeit.

Juli 24

Unteres Unterinntal: 24. Juli bis 27. Juli 2017

Grundeigentümergespräche in Angath

Juni 6

Unteres Unterinntal: 6. Juni bis 27. Juli 2017

Grundeigentümergespräche in Kramsach

April 19

Unteres Unterinntal: 19. April bis 11. Mai 2017

Grundeigentümergespräche in Radfeld und Kundl

Januar 25

Unteres Unterinntal: 25. Januar 2017

Unteres Unterinntal: 25. Januar 2017

8. Hochwasserschutz-Planungstreff in Kramsach. Themen: Vorstellung Generelles Projekt, Variantenuntersuchung Wörgl, Erkenntnisse Studie Alpine Retention, Gründung Wasserverband Unteres Unterinntal.

Januar 2

Unteres Unterinntal: Januar 2017 – Juli 2017

Laufende Abstimmungen mit der Staubeckenkommission, den Infrastrukturträgern ÖBB, ASFINAG, TIWAG und Landesstraßenverwaltung, dem Bundesdenkmalamt, dem BMLFUW und dem Landesumweltanwalt.

2016
Dezember 31

Unteres Unterinntal: 31. Dezember 2016

Unteres Unterinntal: 31. Dezember 2016

Abschluss Generelle Planung Unteres Unterinntal. Den Kurzbericht finden Sie hier

November 14

Unteres Unterinntal: 14. November 2016

Unteres Unterinntal: 14. November 2016

Retentiosraumgespräche in Kundl und Radfeld

November 10

Unteres Unterinntal: 10. November 2016

Retentionsraumgespräch in Angath

November 7

Unteres Unterinntal: 7. November 2016

Start Retentionsraumgespräche in Kramsach: Betroffene GrundeigentümerInnen werden über den aktuellen Planungsstand informiert.

Oktober 21

Unteres Unterinntal: 21. Oktober 2016

Unteres Unterinntal: 21. Oktober 2016

7. Hochwasserschutz-Planungstreff in Kramsach. Themen: UVP-Bescheid des Bundesverwaltungsgerichtes, Untergrunderkundungen, Start Entwicklung Wasseverband Unteres Unterinntal.

2018
Oktober 20

Mittleres Unterinntal: Herbst 2016

Die Gestattungen in den Gemeinden des Mittleren Unterinntals werden von der Abt. Bodenordnung eingeholt. Diese werden für die Untergrunderkundungen vor Ort benötigt, auf deren Grundlage die Planung erfolgen wird.

2016
September 15

Unteres Unterinntal: September 2016

Unteres Unterinntal: September 2016

Start Gründungsgespräche Wasserverband Unteres Unterinntal

August 11

Mittleres Unterinntal: 11. August 2016

Mittleres Unterinntal: 11. August 2016

Exkursion zum Wasserverband Ill/Walgau (Vbg.): Die GemeindevertreterInnen machen sich am Beispiel des Erfolgsmodells in Vorarlberg ein Bild davon, wie ein Wasserverband in der Praxis funktioniert.

Juni 28

Unteres Unterinntal: 28. Juni 2016

Unteres Unterinntal: 28. Juni 2016

6. Hochwasserschutz-Planungstreff in Kramsach. Themen: Ergebnisse Variantenuntersuchung, Wasserverband.

April 13

Unteres Unterinntal: 13. April 2016

Unteres Unterinntal: 13. April 2016

5. Hochwasserschutz-Planungstreff in Breitenbach. Themen: UVP-Feststellungsverfahren. Planungsteam und Vorgehensweise, Entschädigungsmodell.

April 4

Mittleres Unterinntal: 4. April 2016

Mittleres Unterinntal: 4. April 2016

2. HWS-Planungstreff in Schwaz: Präsentation der erweiterten Retentionsraumuntersuchung (Blasengrafik), Inhalte des UVP-Feststellungsverfahrens und Vorstellung des Entschädigungsmodells. Das weitere Vorgehen (Untergrunderkundungen etc.) wird konkretisiert.

Januar 14

Unteres Unterinntal: Jänner 2016

Planungsauftrag Hochwasserschutz vergeben.

Start Generelle Planung Unteres Unterinntal

Januar 1

Mittleres Unterinntal: Jänner 2016

Start der Generellen Planung im Mittleren Unterinntal.

RSS
Facebook
Facebook
Google+
https://www.hochwasserschutz-unterinntal.at/ueberblick-projekt/page/2">
Twitter