Die VertreterInnen der Gemeinden Bruck, Buch, Jenbach, Münster, Pill, Reith i.A., Schlitters, Schwaz, Stans, Strass i.Z., Terfens, Vomp und Wiesing arbeiten zusammen mit den Infrastrukturträgern TIWAG, ÖBB, ASFINAG und Landesstraßenverwaltung seit April 2018 an der Gründung des Wasserverbandes “Hochwasserschutz Mittleres Unterinntal”.

1.500 Häuser und 120 ha Bauland sollen mit dem Projekt geschützt werden.

Der Wasserverband steht vor der Gründung, derzeit werden die notwendigen Beschlüsse in den Gemeinden gefasst. Die Gründungsversammlung des Wasserverbandes Hochwasserschutz Mittleres Unterinntal wird voraussichtlich im Herbst 2019 stattfinden. 450 betroffene GrundeigentümerInnen wurden seit Sommer des vergangenen Jahres von der Abt. Bodenordnung  zu Einzelgesprächen eingeladen, zwei Drittel davon haben dieses Angebot wahrgenommen. Ihre Anregungen werden bei der künftigen Projektierung nach Möglichkeit berücksichtigt.

RSS
Facebook
Facebook
Twitter